Quest


Ausschnitt ansehen

Eine Sandfigur aus einer Sandwelt macht sich auf die Suche nach Wasser. Dem stetigen Geräusch eines Wassertropfens folgend kämpft sie sich durch Welten aus Papier, Stein und Eisen, bis sie schließlich ihrem Ziel ganz nah zu sein scheint.

 

15 Bilder pro Tag:

Fertigstellung 1996
Laufzeit: 11:30 min
35 mm Farbfilm
Breitwand, 1:1,85
Stereo Dolby SR, Surroundton

Der Puppentrickfilm QUEST ist eine unabhängige Produktion, entstand im Rahmen des Trickfilmstudiums an der Universität Kassel und wurde von der Hessischen Filmförderung und der Filmförderungsanstalt Berlin gefördert.

Über einen Zeitraum von 4 Jahren arbeitete Thomas Stellmach (Geschichte, Animation, Produktion) zusammen mit Tyron Montgomery (Drehbuch, Regie, Kamera) an dem 11-minütigen 35mm-Film. Die Bildaufnahme erfolgte in Einzelbild (24B/s) mit einer eigens umgebauten ARRI II BV.

19.000 mal wurde die Figur, die fliegenden Papiere, die fallenden Steine und die rotierenden Maschinen verändert und fotografiert. Ein Computer ermöglichte eine schnelle Kontrolle der Animation während der Filmaufnahme und somit die sofortige Korrekturmöglichkeit von Bewegungsabläufen.

Bis zu 30 Umbauten der 12 m² großen Kulissenteile waren notwendig. Fünf mal wurde der 20 m² große Hintergrund umgespritzt. Für den Bau der unterirdischen Eisenwelt benötigte das Zwei-Mann-Team ein halbes Jahr. Die Tongestaltung wurde digital auf einem PC realisiert. Ca. 3000 Einzeltöne wurden bearbeitet und erhielten eine genaue Stereoaufteilung.

Ein Interview über die Herstellung des Filmes erschien in Olivier Cotte's Buch: "Secrets of Oscar-winning Animation", das in französisch, englisch und japanisch erschienen ist.



Filmpreise:

OSCAR© der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) für den besten animierten Kurzfilm 1996, (verliehen 1997), Los Angeles

Prädikat: "besonders wertvoll" Filmbewertungsstelle Wiesbaden
Der Bewertungsausschuss hat dem Film einstimmig das Prädikat „besonders wertvoll“ erteilt.
In außergewöhnlicher Weise wird die Animationsfigur durch eine Geschichte geführt, die ihren Zauber nicht nur durch die beeindruckende filmische Umsetzung entfaltet, sondern die auch zu philosophischen Betrachtungen über Vergänglichkeit und Sehnsucht einlädt. Auf Tableaus mit suggestiver Farb- und Lichtgestaltung entfalten sich irreale abstrakte Räume, die durch hervorragende Toncollagen in ihrer Stimmung betont werden. Die Wesenhaftigkeit der Animationsfigur entfaltet ihren Charme durch die Führung ihrer Gestik und Mimik und durch ihre mit Sorgfalt erarbeiteten Veränderungen.

CARTOON D'OR 96, Bester europäischer Trickfilm, ausgewählt aus den erfolgreichsten europäischen Trickfilmen der Festivals, vergeben von der European Association of Animation Film, Brüssel

Grand Prize 1997, Europäisches Debüt-Film Festival Angers, Frankreich

GRAND PRIX des Europäischen Kurzfilmwettbewerbes 1997, Brüssel, Belgien

Bester Debüt-Film 1997, Int. Trickfilm Festival, Los Angeles, USA

Spezial Jury Preis 1997, Clermont Ferrand Kurzfilm Festival, Frankreich

Bronze Worldmedal 1997, New York Festivals, USA

ALVES COSTA PREIS, Spezialpreis der Journalisten, Int. Trickfilm Festival Espinho, CINANIMA 96, Portugal
For the intensity, symbolism, for the suspense kept the end, for being a different film, for the original idea, and sound effects.

ZLATKO GRIGIC - Preis für den besten Debüt-Film, Int. Trickfilmfestival Zagreb 1996, Kroatien

Golden Damby Preis beim Int. Animation EXPO Seoul 1997, Korea 

CITY OF MELBOURNE - Preis für den besten Animationsfilm, Int. Filmfestival Melbourne 1996, Australien

DON QUIJOTE - Preis der Filmkritiker FICC beim Int. Kurzfilmfestival Krakau 96, Polen

GOLD HUGO, Int. Filmfestival Chicago 96, Kategorie Studentenanimationsfilm, USA

Bester Europäischer Kurzfilm, Int. Filmfestival Cork 1996, Irland
The Award for the Best European Short went to the outstanding German animation film "QUEST". This film presented a philosophical statement about mankind and its goals, the striving and searching of the human spirit for a personal answer; and it made this topic most accessible to a wide audience by its exceptionally artistic production design, photography, model animation and editing.

Bester Animationsfilm 1996, Albany Int. Kurzfilm Festival, USA

Bester Animationsfilm 1997, MEDIAWAVE, Int. Festival für Medienkunst, Gyor, Ungarn

Bester Animationsfilm 1996, Molodist - Kiev Int. Film Festival, Ukraine

Grand Prix für den besten Schulfilm1997, Int. Film Festival Huy, Belgien

Grand Prix 1997, Int. Umwelt-Film Festival, "Green Vision", St. Petersburg
The opinion of the jury was unanimous. They all agreed that it is another level much higher than other films. Though it is a short animated film it poses all features of the big one. The history of a small man pushes us to think about the state of our environment and the responsibility of people to save their environment.

Grand Prix Int. Mountain and Adventure Film Festival Graz 1997, Österreich

Kategoriepreis (10 bis 30 min), Int. Trickfilm Festival "Krok", Kiev 1997, Ukraine

Publikumspreis SDR 1996, Int. Trickfilm Festival Stuttgart

SILVER DANZANTE für den besten Animationsfilm 1996, Int. Kurzfilmfestival in Huesca, Spanien

Nominiert für den deutschen Kurzfilmpreis 1996, Bundesinnenministerium

Publikumspreis der 7 nominierten Filme des Bundes-Kurzfilmpreises 1996, Bundesinnenministerium

ANIMAT'T Preis, Sitges Int. Fantasie Film Festival Barcelona 1996, Spanien

Publikumspreis 1996, Int. Film Festival Dresden

Spezial Jury Preis 1996, Int. Festival des Umweltfilms, Rienna, Frankreich

Zweiter Preis 1996, Int. Kurzfilm Festival Drama, Griechenland

Bester Animationsfilm 1996, Int. Kurzfilm Festival Hamburg

ÖKOMEDIA Preis for the Best Artistic Achievement 1996, Ökomedia, Int. Umwelt-Film-Festival Freiburg

Deutscher Spezial Preis of the Federal Minister of the Enviroment for Outstanding Achievement in the Field of Enviroment Education 1996, Ökomedia, International Ecological Film Festival of Freiburg

Spezial Preis of the National Park Administration "Lower Saxony Mud-flats" 1996, Maritime Film Tage Wilhelmshaven

Lobende Erwähnung des Publikums 1996, Maritime Film Tage Wilhelmshaven

Zweiter Preis 1996, Exground on screen, Wiesbaden

Tour Preis der Universität Kassel 1996

Friedrich-Wilhelm-Murnau-Preis 1996 Wiesbaden

Filmrolle Best of Ottawa 1996, Int. Trickfilm Festival Ottawa, Kanada



Stab:

Regie und Kamera
TYRON MONTGOMERY

Produzent und Animator
THOMAS STELLMACH

Autor
THOMAS STELLMACH

Beratung
PROF. PAUL DRIESSEN

Drehbuch
TYRON MONTGOMERY

Puppenbau
NORBERT HOBRECHT
THOMAS STELLMACH

Leitender Modellbauer
TYRON MONTGOMERY

2. Modellbauer
THOMAS STELLMACH

Modellbauassistenten
SAID AREFI
GISA BRANDES
MONIKA STELLMACH

Weitere Animatoren
NORBERT HOBRECH
TYRON MONTGOMERY
MONIKA STELLMACH

Bildschnitt und Ton
TYRON MONTOMERY
THOMAS STELLMACH

Musik
DER SPYRA

Optische Kopierung
OPTICAL EFFECTS METTMANN

Negativ-Cutter
IRMA K. THEIMER

Lichtbestimmung
INA-MARIA RUDLOFF

Kopierwerk
TAUNUS FILM

Unterstützung
FILMFÖRDERANSTALT BERLIN
KULTURELLE FILMFÖRDERUNG DES LANDES HESSEN
STADTSPARKASSE STRAUBING

copyright, 1996
THOMAS STELLMACH